headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Praktischer Unterricht


Pflanzenbau

Hier wird versucht, wirtschafts- und umweltgerechten Landbau zu vermitteln. Schwerpunkte im Unterricht bilden Boden- und Pflanzenkunde, Düngungslehre, Wetterkunde, Fruchtfolge, Pflanzenzüchtung und Saatgut, Pflanzenschutz, Getreide- und Hackfruchtbau, Öl- und Eiweißpflanzen, Sonderkulturen, Feldgemüsebau.

Landtechnik

Im Bereich Landtechnik lernen die Schüler*innen die land- und forstwirtschaftlichen Maschinen kennen und erhalten Einblicke in die Bereiche Einsatz, Arbeitsweise, Wartung und Pflege. Weiters werden Werkstücke angefertigt und dabei viele Fertigkeiten wie z.B. das Schweißen erlernt. 

Weinbau

Die Weingärten dienen dem Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten der Schüler, sind aber auch ein weites Betätigungsfeld für Versuche verschiedenster Art.
Rebvermehrung, die Anlage eines Weingartens, Kultur- und Pflegemaßnahmen sowie Pflanzen- und Umweltschutz sind Themen des theoretischen und praktischen Unterrichtes.
Informationen über aktuelle gesetzliche Bestimmungen und Förderungsangebote gehören ebenso zum Unterrichtsprogramm. Exkursionen und Weingartenbegehungen runden die Ausbildung ab.


Kellerwirtschaft

Presshaus und Keller sind modern eingerichtet.
Die Ausstattung entspricht einem Weinbau-Mittelbetrieb mit 6-8 ha Weinbaufläche. Lese und Traubenverarbeitung, Flaschenfüllung und Verkauf werden unter fachkundiger Leitung des Kellermeisters sowie der zuständigen Lehrkraft durchgeführt.
Die praktische Unterweisung der Schüler ist dabei das wesentliche Element.

Obstbau

In den der Schule angeschlossenen Obstgärten werden jene Kenntnisse vermittelt, die es den Schülern ermöglichen, einen modernen Obstbau als Erwerbskombination zu führen.

Nutztierhaltung

Futterbewertung, Rationsberechnungen, Tierbeurteilung und Fütterungspraxis sind wesentliche Lerninhalte.
In den Stallungen werden sämtliche Tätigkeiten der Ferkelproduktion von den Schülern praktisch durchgeführt.
Ein gut ausgestatteter Schlachtraum ermöglicht die Unterweisung in der Direktvermarktung. Schlachtung, Aufbereitung sowie die Verarbeitung zu Produkten wie Blutwurst, Preßwurst bzw. Grammeln werden hier unter fachmännischer Aufsicht vorgenommen.

Green Care - Tiergestützte Pädagogik

Wir vermitteln den Schüler*innen den sozialen Aspekt der Tierhaltung und somit lernen sie einen Betriebszweig der Landwirtschaft kennen, der in Zukunft sehr großen Anklang finden wird.

Green Care – Arbeiten mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Menschen, mit geistigen und körperlichen Einschränkungen UND landwirtschaftlichen Nutztieren.
Unsere hofeigenen Ziegen, Kaninchen, Schweine und Hühner eignen sich bestens für den Umgang mit den unterschiedlichsten Personengruppen und werden im Unterrichtsfach auch schonend darauf vorbereitet. Wissensvermittlung im Bezug auf Gefahren im Umgang mit Nutztieren, Krankheitsbilder der unterschiedlichen Zielgruppen und verschiedene Tiertrainingsarten sind Inhalte unseres Unterrichtsfaches.

Waldwirtschaft

Es werden jene Kenntnisse vermittelt, die eine nachhaltige, unfallfreie und rationelle bäuerliche Waldwirtschaft ermöglichen.
Weiters wird auf marktgerechte Erzeugung des Rohstoffes Holz unter ökologischen Grundsätzen hingewiesen.
Einen zentralen Ausbildungspunkt stellt der Umgang mit der Motorsäge dar (Handhabung, Wartung, Reparatur, Unfallschutz).