headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Der Maiszünsler ist weltweit neben dem Maiswurzelbohrer der wirtschaftlich bedeutendste Schädling im Mais und verursacht bei starkem Befall enorme Ertrags- und Qualitätsverluste.

Neben pflanzenbaulichen Maßnahmen, wie dem feinen Häckseln von Stroh in Getreide- und Maisfruchtfolgen mit anschließendem seichtem Einarbeiten, wurden an den Lehr- und Versuchsbetrieben der Landwirtschaftlichen Fachschulen Feldversuche zur Bekämpfung des Maiszünslers mit biologischen und chemischen Maßnahmen durchgeführt.

Im Zuge des praktischen Unterrichts lernten die Schüler und Schülerinnen des 1. Jahrganges den Schädling und die Versuchsfläche kennen und konnten die Maispflanzen der verschiedenen Varianten auf den Befall mit Maiszünsler bewerten. Dabei konnten sich die Schüler und Schülerinnen einen Überblick der Befallssituation verschaffen und die Wirkung der eingesetzten Maßnahmen abwägen.